Englisch sprechen lernen: 6 hilfreiche Tipps


Englisch sprechen lernen

Den meisten Menschen fällt es schwer, Englisch zu sprechen. Man schämt sich, weil man Angst hat, Fehler zu machen. Vielleicht versteht der andere mich gar nicht? Und außerdem fallen einem im entscheidenden Moment die richtigen Vokabeln bestimmt nicht ein...

 

Mir ging das auch so. Nach der 11. Klasse war ich vier Wochen in England. Obwohl sich dort alle sehr um mich bemüht haben und gerne mit mir reden wollten, hatte ich massive Probleme. Ich wollte einfach keine Fehler machen.

 

Heute spreche ich fließend. Hier meine Tipps, wie jeder das Englisch Sprechen lernen kann.

Englisch sprechen

Mit diesen Tipps kann jeder Englisch sprechen lernen - 6 hilfreiche Tipps.

 

Ich gebe dir in diesem Beitrag 6 wirklich hilfreiche und konkrete Tipps, mit denen du auf jeden Fall auch lernen kannst, dich mit anderen zu unterhalten.

 

Als ich nach Irland gezogen bin, dachte ich, ich könnte ganz gut Englisch. Schließlich hatte ich 9 Jahre Englischunterricht hinter mir, am Schluss sogar zwei Jahre Englisch Leistungskurs. Aber dann saß ich da, bei der Arbeit, in der Kantine in der Mittagspause - und konnte mit den anderen einfach nicht mithalten. Zum Teil lag es daran, dass sie sich über Themen unterhielten, über die ich nichts wusste, zum Beispiel Fernsehserien, die es in Deutschland damals nicht gab.

 

Das größere Problem war aber, dass ich nicht schnell genug mitreden konnte. Bis mir die passenden Wörter eingefallen sind und ich daraus einen Satz gebaut habe, waren die anderen bereits bei einem anderen Thema.

 

Es lag also tatsächlich nicht an meinen insgesamt mangelnden Englischkenntnissen, sondern eher an der langsamen Umsetzung. Zudem wollte ich mich natürlich nicht blamieren, die anderen waren schließlich Muttersprachler, da war es mir einfach peinlich, mit meinem deutschen Akzent, falscher Grammatik oder unpassenden Vokabeln mitzureden.

 

Dann kam noch dazu, dass ich es nicht gewohnt war, Englisch zu hören. Gesprochene Sprache zu hören war nicht Teil meines Englischunterrichts. Ab und zu hat uns ein Lehrer schon mal den ein oder anderen Text vorgespielt - meistens anhand von qualitativ schlechten Kassetten - aber insgesamt eben viel zu wenig.

 

Auf die Gefahr hin, dass ich alt klinge: Heutzutage gibt es da deutlich bessere Möglichkeiten. Außerdem ist Englisch viel präsenter durch YouTube, Netflix, Tiktok, wie sie alle heißen. So etwas hatten wir damals in den 80ern und 90ern natürlich nicht. Es gibt also allerhand Möglichkeiten, Englisch sprechen zu lernen. Hier nun meine Tipps.

Englisch sprechen: Keine Angst

Mein erster Tipp: Keine Angst haben, schäme dich nicht - es ist nicht angebracht :-) Findest du es wirklich schlimm, wenn ein ausländischer Tourist versucht, mit dir Deutsch zu sprechen - und dabei Fehler macht? Ich glaube nicht. Genauso ist es überhaupt nicht schlimm, wenn du Englisch sprichst und dabei Fehler machst. Man wird dich trotzdem verstehen.

 

Gib dir einen Ruck und versuche es. Je öfter du deine Angst überwindest, desto einfacher wird es dir fallen. Du wirst feststellen, dass es keinen Grund gibt, dich zu schämen. Es ist nicht schlimm, wenn du Fehler machst oder ein Wort nicht weißt. Dein Englisch ist bestimmt besser, als das Deutsch des anderen. Der andere weiß das auch.

Rollenspiele

Wenn du bereits in einer Situation warst, in der du dich nicht getraut hast, Englisch zu sprechen, dann überlege dir hinterher, was du hättest sagen können. Mache sozusagen ein kleines Rollenspiel mit dir selbst.

 

Natürlich kannst du dir auch einfach bestimmte Situationen ausdenken, zum Beispiel wenn du bald in den Urlaub fährst. Übe entsprechende Stituationen, in denen du vielleicht bald sein könntest. Bereite dich darauf vor. Überlege dir die Vokabeln und baue Sätze, schlage vielleicht auch etwas nach. Und dann sprichst du es dir vor.

 

So kannst du erst einmal alleine üben - ohne Angst - und ein bisschen Selbstbewusstsein aufbauen. Wenn du die Sätze dann tatsächlich brauchst, hast du sie schnell parat.

Verbessere dein Englisch mit diesen genialen Sprachkursen ganz flexibel online, wann immer du zwischendurch Zeit hast.

Gruppen

In Gruppen übt und lernt es sich häufig besser. Man kann sich gegenseitig motivieren, braucht sich nicht zu schämen und Spaß macht es auch. Suche dir zum Beispiel Conversation Gruppen oder einen Englisch Stammtisch. Hier findest du Gleichgesinnte, die auch keine Profis sind. Hilfreich ist es, wenn ein Muttersprachler (oder Englisch Lehrer) dabei ist, der ein bisschen korrigieren oder Tipps geben kann. Muss aber nicht zwingend sein, Hauptsache du sprichst. Übung macht den Meister.

 

In Schweden - ja, ich habe auch einmal eine Weile in Schweden gewohnt :-) - hatten wir auch einen solchen Stammtisch. Ich habe einen Schwedischkurs gemacht an einer Art VHS und weil wir alle Lust dazu hatten, haben wir uns auch außerhalb des Kurses in einem Restaurant getroffen und dort gemeinsam unser Schwedisch geübt. Das was extrem lustig und sehr, sehr hilfreich. Gerade anfangs geht es oft nur darum, überhaupt über Vokabeln und einfache Sätze nachzudenken, damit sie aktiv und schneller abrufbar sind.

 

In dem Fall war kein Lehrer dabei, aber mit unserem gemeinsamen Wissen konnten wir uns auch gegenseitig weiterhelfen. Es kommt dabei natürlich auch auf das Niveau an, das erreicht werden soll. Bei Schwedisch hatte ich nie vor, ein sehr gutes Niveau zu erreichen. Wenn man die Sprache dagegen beruflich benötigt, sollte schon ein Lehrer oder Muttersprachler dabei sein.

Wortschatz erweitern

Erweitere deinen Wortschatz. Je mehr Vokabeln man kann, desto einfacher fällt es natürlich, etwas auf Englisch zu sagen. Hier findest du ein paar Tipps, wie man am besten Vokabeln lernt.

 

Lies Bücher auf Englisch (hier ein paar Tipps: Englische Bücher für Anfänger) oder besorge dir eine Vokabel Lern App.

 

Wenn dir beim Englisch sprechen eine Vokabel nicht einfällt, dann umschreibe den Begriff oder verwende ein Wort mit ähnlicher Bedeutung. Oder mache entsprechende Geräusche. Die Eltern einer Freundin haben zum Beispiel Tiergeräusche imitiert, als sie im Restaurant nicht wussten, wie die unterschiedlichen Fleischsorten heißen. Tatsächlich hatten alle einen ziemlichen Spaß und am Ende hatten sie ein paar Vokabeln gelernt.

Hörverstehen verbessern

Verbessere auch dein Hörverstehen, also das Verstehen von gesprochener Sprache. Denn es hilft ja schließlich nichts, wenn du dich zwar selbst auf Englisch ausdrücken kannst, dann aber nicht verstehst, was der andere sagt.

 

Du kannst zum Beispiel Hörbücher anhören (zum Beispiel mit Audible*) oder Filme auf Englisch anschauen. Lies dir hier alle meine Tipps für besseres Englisch Hörverstehen durch.

Moderne Technik nutzen

Natürlich kannst du auch dein Smartphone nutzen. Schau unterwegs mal eben nach, wie ein bestimmtes Wort heißt. Wenn gar nichts mehr hilft, kannst du auch ein Übersetzungsprogramm nutzen. Aber sei damit ein bisschen vorsichtig, nicht alle Übersetzungen sind fehlerfrei.

 

Und jetzt du - los geht's :-)

Passende Blogbeiträge für dich:
Wirkungsvolle Tipps: Englisch verbessern
Das musst du wissen: Wie lernt man am besten Vokabeln?
So kannst du dein Englisch Hörverstehen verbessern.

Englisch sprechen lernen: 6 Tipps