Gerund Englisch: Erklärung, Regeln, Beispiele


Gerund Englisch

Heute möchte ich dir das engische Gerund vorstellen: Erklärung, Regeln und Beispiele. Du lernst Verben, die immer das Gerund benötigen (es wird auch Gerundium genannt), Wörter, nach denen der Infinitiv folgen muss und Konstruktionen, nach denen beides folgen kann.

 

Das englische Gerund ist eine besondere ing-Form. Es stellt Deutsche immer wieder vor Probleme, obwohl die Bildung eigentlich einfach ist. Im Grunde handelt es sich um ein Verb, das durch die Endung "-ing" zu einem Substantiv (also zu einem Hauptwort) wird.

 

Schwierig ist das Gerund im Englischen deshalb, weil es einige Wörter gibt, nach denen die Substantivierung zwingend folgen muss, nach anderen Verben dagegen darf man es nicht verwenden. Wann was der Fall ist, muss leider gelernt werden. Hier findest du passende Übungen: Gerund Übungen.

 

Eindeutige Regeln gibt es nicht, man muss die Wörter, die das Gerund im Englischen fordern, auswendig lernen.

Gerund - Englisch

In diesem Blogbeitrag lernst du alles über das Gerund im Englischen: Eine ausführliche Erklärung mit Beispielen.

 

Durch Anhängen eines -ing wird aus einem Wort ein Nomen. Wann diese Form angewendet werden muss, kann man nicht einfach so per Regeln lernen. Es gibt unterschiedliche Auslöser für diese Substantivierung (Substantiv ist ein Nomen oder auch Hauptwort genannt). Einer davon ist das Verb an sich: Nach bestimmten Verben muss immer diese Substantivierung folgen. Und diese Verben muss man tatsächlich einfach stumpfsinnig auswendig lernen.

 

Man muss also in bestimmten Fällen ein -ing an das Verb anhängen. Das kennst du bereits von einer der Zeitformen, dem present progressive. Doch obwohl das so gebildete Hauptwort genauso aussieht, wie diese Zeitform, haben diese beiden Konstruktionen nichts miteinander zu tun: Das eine ist eine Zeit, das andere ist ein Hauptwort.

 

Da es diese Substantivierung so im Deutschen nicht gibt und es auch keine klaren Regeln gibt, wann man sie anwenden muss, führt das Gerund im Englischen für uns Nicht-Muttersprachler oft zu Problemen.

Lerne mit diesem tollen Sprachkurs: Englisch lernen online - zeitlich flexibel und mit Spaß!

Ich würde sagen, wir beißen jetzt in den sauren Apfel und schauen uns nun die Verben an, nach denen wir diese eigenartige ing-Form benötigen.

 

Nach diesen Wörtern folgt immer das Gerund im Englischen: Erklärung und Beispiele

Nach diesen Wörtern musst du immer zwingend das Gerund im Englischen verwenden. Merke dir diese Verben gut. Lerne sie am besten in ganzen Sätzen mit der dazugehörigen Verbform. Ich gebe dir in diesem Beitrag je Verb mindestens einen Beispielsatz, merke dir diese am besten auch - dann ist es einfacher, ein Gefühl dafür zu entwickeln, wann welche Verbform verwendet werden muss.

 

Liste der Verben mit Gerund im Englischen mit Beispielen:

 

avoid - vermeiden

You should avoid hitting someone with your car.

Du solltest es vermeiden, jemanden mit dem Auto anzufahren.

 

We took a detour to avoid getting stuck in traffic.

Wir sind einen Umweg gefahren, um zu vermeiden, im Verkehr stecken zu bleiben.

 

can't stand - nicht ausstehen können / nicht ertragen können

I can't stand listening to folk music.

Ich kann es nicht ausstehen, Volksmusik zu hören.

 

She can't stand watching this kind of movie.

Sie kann es nicht ertragen, diese Art Film anzuschauen.

 

consider - in Betracht ziehen

You should consider applying for the job.

Du solltest es in Betracht ziehen, dich für den Job zu bewerben.

 

We're considering buying the house.

Wir ziehen es in Betracht, das Haus zu kaufen.

 

deny - leugnen, bestreiten

He denies having been unfaithful.

Er bestreitet, untreu gewesen zu sein.

 

She denied having stolen the money.

Sie bestritt, das Geld gestohlen zu haben.

 

discuss - besprechen, diskutieren, über etwas sprechen

Let's discuss buying the house.

Lass uns darüber diskutieren, das Haus zu kaufen.

 

We should discuss selling the car.

Wir sollten darüber sprechen, das Auto zu verkaufen.

Verbessere deine Grammatik-Kenntnisse mit diesen Büchern - meine Empfehlungen für dich: Englisch Lerngrammatik*, Typische Fehler vermeiden und Essential Grammar in Use - Deutsche Ausgabe*.

dislike - nicht mögen, nicht leiden können

Deirdre dislikes doing household chores.

Deirdra mag es nicht, Hausarbeit zu machen.

 

I dislike singing in public.

Ich mag es nicht, in der Öffentlichkeit zu singen.

 

enjoy - etw. gerne tun, an etw. Spaß haben

She enjoys drinking a cup of hot chocolate.

Sie trinkt gerne heiße Schokolade.

 

I enjoy swimming in cold water.

Ich schwimme gern in kaltem Wasser.

 

give up - aufhören, aufgeben

Marcus has given up smoking.

Marcus hat aufgehört zu rauchen.

 

When has he given up drinking?

Wann hat er das Trinken aufgegeben?

 

mention - erwähnen

Did he mention moving to Australia?

Hat er erwähnt, nach Australien umzuziehen? (...dass er nach Australien umzieht?)

 

mind - dagegen haben

Do you mind opening the window?

Hast du etwas dagegen, das Fenster zu öffnen?

 

I don't mind waiting.

Ich habe nichts dagegen zu warten.

 

risk - riskieren

He can't risk losing the client.

Er kann es nicht riskieren, den Kunden zu verlieren.

 

She can't risk getting a cold.

Sie kann es nicht riskieren, eine Erkältung zu bekommen.

Wie gesagt, ist das Schwierige dieser grammatikalischen Besonderheit, dass es keine Regeln gibt, wann es benutzt werden muss. Man muss die Kombination aus Verb + Gerund also tatsächlich auswendig lernen.

Die anderen Fälle

Behandeln wir noch die anderen möglichen Fälle:

  • Die Substantivierung darf nicht verwendet werden.
  • Beide Varianten sind möglich, ohne Bedeutungsunterschied.
  • Beide Varianten sind möglich, aber die Bedeutung ändert sich.

Der erste Fall: Wann darf das Gerund nicht verwendet werden? Einen ausführlichen Beitrag dazu findest du hier: Englische Wörter, nach denen der Infinitiv folgt.

 

Hier eine Liste der entsprechenden Wörter mit zwingendem Infinitiv:

to promise, to afford, to be the first / next / last, to hope, to want, to attempt, to deserve, to vow.

 

Der zweite Fall: Eine Wahl hat man bei diesen Verben - hier kann man beide Varianten (Gerund oder Infitiv) verwenden, ohne, dass sich dabei die Bedeutung ändert.

to attempt = versuchen

Beispiele:

I attempted writing a book. I attempted to write a book.

Ich habe versucht, ein Buch zu schreiben.

 

to begin = beginnen, anfangen

to continue = fortfahren, weitermachen

to hate = hassen

to like = mögen, gerne tun

to love = lieben

to prefer = bevorzugen

to start = starten, beginnen

 

Der dritte Fall: Und schließlich gibt es noch die Variante, dass zwar beide Konstruktionen möglich sind, dabei aber eine andere Bedeutung entsteht.

 

Ein paar Beispiele: I remember turning off the oven. Please remember to turn off the oven. Der erste Satz bedeutet, dass man sich daran erinnert, etwas getan zu haben - Ich erinnere mich daran, den Ofen ausgeschaltet zu haben. Der zweite Satz ist eine Erinnerung daran, etwas zu tun - Bitte denk daran, den Ofen auszuschalten.

 

In diese Gruppe gehören die folgenden Wörter:

to forget

I forgot switching the lights off.

Ich habe vergessen, dass ich die Lichter ausgemacht habe.

 

Please don't forget to switch the lights off.

Bitte vergiss nicht, die Lichter auszumachen.

 

to stop

Stop laughing.

Hör auf zu lachen.

 

I stopped to laugh.

Ich habe angehalten (mit etwas aufgehört). um zu lachen.

 

to try

I already tried pressing this button.

Ich habe bereits versucht, diesen Knopf zu drücken.

 

Please try to be quiet.

Bitte versuche leise zu sein.

 

Des Weiteren gehören in diese Gruppe to regret, to mean und to go on.

Zusammenfassung

Hier noch einmal die wichtigsten Punkte übersichtlich zusammengefasst:

  • Auf diese Verben folgt im Englischen immer das Gerund:
    avoid, can't stand, consider, deny, discuss, dislike, enjoy, give up, mention, mind, risk.
  • Ein zwingender Infinitiv folgt nach diesen Wörtern:
    to promise, to afford, to be the first / next / last, to hope, to want, to attempt, to deserve, to vow.
  • Nach diesen Wörtern können beide Formen folgen, ohne Bedeutungsunterschied:
    to attempt, to begin, to continue, to hate, to like, to love, to prefer, to start.
  • Beide Formen sind möglich, aber die Bedeutung des Satzes ist eine andere:
    to forget, to stop, to try, to regret, to mean, to go on.

Was ist das Gerund?

Es ist eine Verbform, die durch das Anhängen von ing in ein Substantiv umgewandelt wird. Zum Beispiel: I consider buying a new car. Ich erwäge den Kauf eines neuen Autos.

 

Wie merke ich mir die Regeln zur Verwendung am besten?

Leider gibt es keine Regeln. Man muss diese Wörter auswendig lernen, am besten in ganzen Sätzen.

 

Woher weiß ich, wann man das Gerund nimmt und wann nicht?

Das hängt einzig und allein vom Wort ab, diese musst du lernen.

 

Wie bildet man diese Verbform?

Das Gerund wird genauso gebildet wie das present progressive (das ist die ing-Form): to walk --> walking.

 

Was ist der Infinitiv?

Der Infinitiv eines Verbs ist seine Grundform. Im Englischen erkennst du sie am "to".

Passende Blogartikel, die für dich auch interessant sein könnten:
Bildung und Verwendung: Das Past perfect.
Lerne alles über das present perfect progressive - have been.
Auch wichtig: Danke und Entschuldigung sagen auf Englisch.

Diese Bücher könnten dich interessieren:
Englisch Lehrbücher: Sicheres Englisch.

Gerundium Englisch: Verben mit und ohne Gerund. Erklärung, Regeln, Beispiele.