Veganer Schoko-Bananenkuchen


Vegan zu backen, ist eigentlich nicht schwierig. In vielen Fällen kann man Eier einfach weglassen und stattdessen ein bisschen mehr Flüssigkeit verwenden. Darüberhinaus gibt es vielfältige vegane Alternativen zu Eiern: Leinsamen oder Chiasamen,  Fruchtpüree (Apfelmus, "zermatschte" Bananen, Avocadopüree), Sojaprodukte, Kichererbsenmehl, Stärkemehl oder auch fertige Ei-Ersatzprodukte aus dem Supermarkt.

 

Im Internet gibt es zahlreiche Tipps und Anleitungen, wie viel von welchem Produkt man benötigt, um ein Ei zu ersetzen.

 

Die Kombination von Schokolade und Banane ist eine meiner liebsten und durch die Bananen bekommt der Kuchen auch ohne Ei eine schöne Konsistenz.

 

Hier nun das Rezept von mir für veganen Schoko-Bananenkuchen.

 

Zutaten für 1 Kastenform:

150 g Buchweizenmehl

80 g Vollrohrzucker

60 ml Sonnenblumenöl

50 ml Haselnussschnaps

50 g Zartbitterschokolade 85%

80 ml Wasser

2 reife Bananen

½ Packung Backpulver

eine Prise Salz

etwas Fett für die Kastenform

 

Zubereitung:

Den Zucker mit dem Öl, dem Schnaps und dem Wasser schaumig rühren. Die Zartbitterschokolade langsam im Wasserbad schmelzen. Die Bananen in kleine Stücke schneiden.

 

Alle Zutaten in einem Küchengerät / Rührgerät zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei 180° (Ober- und Unterhitze) im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen.

 

Mehr vegane oder auch vegetarische Rezepte gibt es hier.

 

Übrigens: Für diesen Kuchen ist zwar kein Eischnee notwendig, aber auch das kann leicht ersetzt werden, zum Beispiel durch sogenanntes "Aquafaba". Aquafaba wird aus Einweichwasser von Hülsenfrüchten hergestellt - meistens aus Kichererbsenwasser, aber es geht auch mit anderen Hülsenfrüchten, z. B. Kidneybohnen. Wie Sie Aquafaba ganz einfach selber herstellen können, können Sie bei Organisation mit Sabine nachlesen.

 

Aquafaba kann zur Herstellung von Makronen, Softeis, Mousse, Cookies, Kuchen und Torten verwendet werden. Hierzu gibt es eine Vielzahl von Rezepten im Internet.

 

Guten Appetit!