Bewerben auf Englisch: Was gehört in einen englischen Lebenslauf? (CV für UK und Irland)


Heute möchte ich erklären, wie man sich auf Englisch bewirbt - genauer gesagt geht es um den Lebenslauf. Was gehört in einen englischen Lebenslauf (CV für Curriculum Vitae), wenn man sich in der UK oder in Irland bewirbt? Denn hier gibt es wichtige Unterschiede.

 

Der Lebenslauf fasst Ihre Erfahrungen, Fähigkeiten, Kenntnisse und Ausbildung zusammen und ist - zusammen mit dem Anschreiben - in der UK und in Irland das einzige, was der Arbeitgeber zu sehen bekommt. Denn: Es werden keine Zeugnisse mit der Bewerbung mitgeschickt. Umso wichtiger ist es also, den CV richtig zu gestalten.

 

Ich zeige Ihnen im Folgenden die Aufteilung, wie ich sie in meinen Jahren in Irland benutzt habe - und die mir gute Dienste geleistet hat. Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten.

Contact details:

Ganz oben auf dem Lebenslauf sollten Ihre Kontaktdaten stehen. Hier nennen Sie Ihren vollständigen Namen, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Es wird kein Geburtsdatum und kein Familienstand angegeben. Auch Fotos werden nicht mitgeschickt.

Objective:

Als nächstes wird das sogenannte "objective" angegeben. Hier geben Sie einfach die Stelle an, auf die Sie sich bewerben, also zum Beispiel "Sales Administrator".

Profile oder personal statement:

Im Deutschen gänzlich unüblich, im Englischen unerlässlich: Das "personal statement". Hierbei handelt es sich um ein paar Sätze, die Ihre wichtigsten Eigenschaften, Erfahrungen oder Fähigkeiten zusammenfassen.

 

Zum Beispiel:

A proactive, customer-focused Sales Administrator with over 5 years experience in the banking sector. Quick learner with excellent customer service, interpersonal and communication skills, able to work well both in teams and on own initiative. Proven track record of constantly meeting strict deadlines.

Education:

Hier fassen Sie nun Ihre Ausbildung zusammen. Normalerweise steht die neueste Ausbildung oben.

Summary of skills:

Hier können Sie Kenntnisse und Fähigkeiten nennen, die für den Job wichtig sind - also zum Beispiel "strong analytical skills" oder "good time management skills".

Work experience:

In diesem Abschnitt listen Sie Ihre Arbeitserfahrung auf (also den momentanen und die früheren Arbeitgeber), mit einer Beschreibung, was Ihre Aufgaben waren und der Angabe, von wann bis wann Sie dort gearbeitet haben.

Additional skills:

Nennen Sie hier Ihre Fremdsprachenkenntnisse, IT-Kenntnisse o. Ä.

Interests:

Für interessante oder relevante Hobbys oder auch z. B. ehrenamtliche Tätigkeiten.

References:

Wenn bereits in der Stellenanzeige danach gefragt wird, können hier die "References" angegeben werden.

Hier ein Beispiel CV:

Download
CV
Beispiel CV UK und Irland.
Englisch CV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.7 KB

Für Pinterest: