Rezept für veganen Pfirsichkuchen - einfach und schnell


Heute ein veganes Rezept für leckeren Pfirsichkuchen. Der Kuchen ist einfach und schnell zuzubereiten und erfordert keine besonderen Backkenntnisse.

 

Der Teig ist ein Rührteig aus Dinkelmehl (Type 630) und ist natürlich eifrei. Der Kuchen gelingt ohne veganen Ei-Ersatz, kann also auch von "veganen Neulingen" gebacken werden, die noch keine entsprechenden Vorräte im Haus haben.

 

Gesüßt habe ich mit Vollrohrzucker, aber den könnte man problemlos durch Kokosblütenzucker ersetzen. Auch Birkenzucker bzw. Xylit kann verwendet werden, dann reicht aber wahrscheinlich eine kleinere Menge Zucker. Viele Menschen halten sowohl Kokosblütenzucker als auch Birkenzucker für gesunden oder zumindest deutlich gesünderen Zucker als den normalen Haushaltszucker (und auch gesünder als Vollrohrzucker). Da sie sehr teuer sind, sind sie mir zum Backen aber zu schade. Als Kompromiss verwende ich zum Backen meistens Vollrohrzucker, der dem Kuchen dann auch gleich einen leckeren karamelligen Geschmack gibt.

Zutaten für den Pfirsichkuchen (für eine Auflaufform 18 cm x 24 cm):

200 g Dinkelmehl, Type 630

100 ml Sonnenblumenöl

1 Glas Pfirsichhälften, Abtropfgewicht 385 g, leicht gesüßt

140 ml des Pfirsichsaftes aus dem Glas

100 g Vollrohrzucker

½ Packung Backpulver

Prise Salz

Msp. Vanille

Zubereitung:

Den Vollrohrzucker mit den Sonnenblumenöl in einer Küchenmaschine gut verrühren. In der Zwischenzeit die Pfirsichhälften absieben und gut abtropfen lassen, dabei 140 ml der Flüssigkeit auffangen.

 

Den Pfirsichsaft nun zum Zucker-Öl-Gemisch dazugeben und dann nach und nach die anderen Zutaten - außer den Pfirsichhälften - in den Teig geben. Alles so lange rühren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.

 

Die Aufflaufform fetten und den Teig gleichmäßig in der Form verteilen. Die Pfirsichhälften auf den Teig legen.

 

Im vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze) bei 180° ca. 40 Minuten backen. Den Kuchen abkühlen lassen, bevor Sie ihn aus der Form nehmen.

 

Tipp:

Wenn Sie keine Pfirsichhälften im Haus haben, können Sie auch anderes Obst verwenden (Kirschen, Äpfel, Ananas). Anstatt des Pfirsichsaftes verwenden Sie dann entweder den entsprechenden Kirsch- oder Ananas-Saft aus der Dose oder dem Glas oder ersetzen die Flüssigkeit einfach durch Wasser. Eventuell benötigen Sie dann etwas mehr Zucker.